zurueck zur Uebersicht
  Ausstellung - Kuenstlerpaare
  Von 01.04.2017 bis 16.06.2017

Ausstellung:

KÜNSTLERPAARE
Almut Quaas und Ludwig Quaas

Bilder

Ausstellungsdauer: 3. April bis 16. Juni 2017
Ort: Amtsgericht Freiburg, Holzmarktplatz 2 | 79098 Freiburg
Vernissage: Samstag, 1. April 2017, 11 Uhr
Begrüßung: Sybille Wermelskirchen, 2. Vorsitzende der GEDOK Freiburg
Einführung: Dr. Antje Lechleiter
Musikalische Beiträge: Lisa und Sarah Immer, Geige
Öffnungszeiten: Mo bis Do, 8 bis 16 Uhr und Fr, 8 bis 14 Uhr


Almut Quaas "Ich"

 

 

   

Ludwig Quaas "Blaues Fenster"

 

Mit Almut Quaas und Ludwig Quaas setzt die GEDOK Freiburg im Amtsgericht vom 3. April bis 16. Juni 2017 ihre Reihe „Künstlerpaare" fort. Ein Ehepaar sind Almut Quaas und Ludwig Quaas seit Jahrzehnten, ein Künstlerpaar aber erst, seit der ehemalige Chefarzt der Gynäkologischen Abteilung im Freiburger Diakoniekrankenhaus im Ruhestand die Leidenschaft seiner Jugend – die Malerei – wiederentdeckt hat.
In den vergangenen Jahren haben die beiden Freiburger Künstler bereits an verschiedenen Orten gemeinsam ausgestellt. Für die Gemeinschaftsarbeiten liefert Almut Quaas teils großformatige Fotografien von eigenen Bildern oder anderen Motiven, die Ludwig Quaas mit malerischen und zeichnerischen Setzungen bearbeitet. So auch in der Ausstellung „Künstlerpaare", die nun im Amtsgericht Freiburg auf zwei Stockwerken neben Gemeinschaftsarbeiten auch individuelle Werke beider Künstler zeigt.

Aus dem umfangreichen malerischen und zeichnerischen Œuvre von Almut Quaas bietet die Schau Werke verschiedener Serien – aktuelle wie ältere Malereien und Zeichnungen. Die großformatigen Figurenbilder, eines davon ein Selbstporträt vor abendlichem Hintergrund, sind vor Jahren entstanden, während die Interieurs in Öl und eine Serie von Porträts aktuelle Arbeiten repräsentieren. Hinzu kommt eine Serie von Zeichnungen von Frauen auf schwarzen Kalenderblättern. Die Bildsprache changiert zwischen dem feinmalerisch-realistischen Pinselduktus der Figurenbilder, der Interieurs und einer freieren Gestaltung. So nähern sich die Porträts in Öl stellenweise einer zuspitzenden Darstellung in Art einer Karikatur mit Popart-Charakter.

Ludwig Quaas arbeitet in unterschiedlichen Techniken. Neben Acryl- und Ölbildern finden sich Aquarelle, neben Mischtechniken und Gouachen Collagen. In den Gemeinschaftsarbeiten überzieht er Aufnahmen von Almut Quaas mit feinen Liniengespinsten und -netzen, die dem Realismus der fotografischen Vorgabe eine neue Dimension beifügen. Das Spektrum der Genres reicht von der Landschaft und dem Figurenbild über freiere Kompositionen bis zu abstrakten Schöpfungen, so in der Serie von Variationen über ein Klavierwerk von Wolfgang Amadeus Mozart. Stets erweist sich Ludwig Quaas dabei als Maler und Zeichner von hohen Graden.