zurueck zur Uebersicht
  freiraum - Kunstprojekt
  Von 31.01.2016 bis 13.02.2016

"freiraum"

Ein öffentliches Kunstprojekt der GEDOK Freiburg im Haus Bingel Freiburg

Ort: Haus Bingel | Stefan-Meier-Straße 47 | 79104 Freiburg
Midissage: Sonntag, 31. Januar 2016, 14 -18 Uhr
Finissage: Samstag, 13. Februar 2016, 14 - 18 Uhr
Dauer: 20. Januar bis 13. Februar 2016

Nach dem Haus in der Bettackerstraße 2006, nach „alles geritzt“ im ehemaligen wüba-Möbelhaus 2008 oder „aufgepimpt“ im ehemaligen Haufe-Verlagshaus 2013 steht der GEDOK Freiburg nun für kurze Zeit – voraussichtlich bis Mitte Februar – das Bingel-Haus in der Stefan-Meier-Straße für ein weiteres temporäres "Kunst im öffentlichen Raum"-Projekt zur Verfügung. Nach dieser Zeit wird es abgerissen, diese Möglichkeit ergab sich kurzfristig.

Unter dem weiten Motto "freiraum" haben etwa 15 Künstlerinnen der GEDOK Freiburg diese Zeit genutzt, um mit und in den Räumen zu arbeiten:

freiraum - Unter einem Dach zu arbeiten, sich gegenseitig in diesem Prozess zu erleben ist eine der sich bietenden reizvollen Perspektiven.

freiraum - Genauso reizvoll ist die Möglichkeit, sich völlig unreglementiert im Raum entfalten zu können.

freiraum - Die Fülle der uns zur Verfügung stehenden Räume steht im Widerspruch zu der von uns oft erlebten Mangelsituation, Atelier- und Wohnraum betreffend. Die Situation der Flüchtlinge schwingt dabei ebenso mit.

freiraum - visionär, analytisch, kritisch, poetisch, metaphorisch, konkret, politisch, visuell, auditiv... spannend!

Bei der Midissage am 31. Januar, von 14 bis 18 Uhr wurden die Zwischenergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt, die so am Prozess teilhaben kann; improvisierte Musik liegt in der Luft, ausgeführt von  Katharina Müther, Cordula Sauter, Mia Schmidt und anderen.

Am 13. Februar – wenige Tage vor dem Abriss – fand eine Finissage statt, bei der die weitere Entwicklung besichtigt werden konnte.